Stellen Sie fest, wie viel Zeit Sie haben

 

Erstellen Sie einen „negativen Zeitplan“ für eine Woche.

Nehmen Sie Ihre letzte Woche.

Nehmen Sie ein Wochenplanungsblatt (aus Outlook oder Internet) und markieren Sie alle Zeiten, die für Arbeit und Studium nicht zur Verfügung standen.

 

Beispiele für solche Zeiten:

– Schlaf

– Körperpflege

– Essen

– Einkaufen

– Treffen mit Freunden

– Fahrzeiten

– und so weiter.

 

Komplettieren Sie diese Liste und tragen Sie alles in das Wochenblatt ein.

Was übrig bleibt, ist Ihre planbare, verfügbare Zeit.

 

Aufgabe zur Weiterarbeit:

Nehmen Sie Ihre Liste und überlegen Sie, was Sie davon streichen oder Zeit sparender erledigen können?

Zeitaufwand: Mindestens 1 Stunde

 

Themenbereiche:

Effizienz

Zeit zur Nacharbeit:

Ca.1 Stunde

Zeit zur Umsetzung:

Ca. 1 Stunde

Dranbleiben!