Setzen Sie sich Ziele

 

Wer keine Ziele hat, wird diese auch nur schwer erreichen.

„Aber ich habe doch Ziele. Einen guten Job, eine Familie, Wohlstand.“

Achtung: Dies sind nur wage Absichtserklärungen, aber keine Ziele.

 

Ziele liegen dann vor, wenn Sie die Anforderungen SMART-Formel erfüllen.

S = Spezifisch, eindeutig definiert, „was?“, „Wie viel?“

M = messbar, überprüfbar

A = akzeptiert, den eigenen Interessen entsprechen

R = realistisch, machbar

T = Terminiert, ein Präziser Endtermin muss feststehen.

 

Ziel Wohlstand?

– Wie viel?

– Wie messen Sie das?

– Wollen Sie das wirklich?

– Wie erreichen Sie das?

– Bis wann genau?

 

In dem Moment wo man ein konkretes Ziel gemäß der SMART-Formel definiert, wird Planung erforderlich. Ohne ein konkretes Ziel kann man sich treiben lassen.

Viele Menschen haben Angst davor, genaue Ziele zu definieren, weil ein Ziel ja Arbeit macht und unbequem ist.

Andererseits.

Realistische Ziele (und Teilziele) zu erreichen bringt einem auch ganz viel Freude.

Freude, die sonst fehlt!

 

Aufgabe zur Weiterarbeit:

Setzen Sie sich ein Ziel bezüglich Ihres Studiums, zum Beispiel die Abschlussarbeit in einer bestimmten Zeitspanne mit einer sehr guten Note abzuschließen.

Was wäre erforderlich, um das Ziel zu erreichen?

 

Themenbereiche:

Effektivität

Selbstmotivation

Zeit zur Nacharbeit:

120 Minuten Nachdenken.

Zeit zur Umsetzung:

Teil der regelmäßigen Planungs-Arbeit