Planen Sie mit Puffer

Nicht jede Aufgabe lässt sich exakt planen. Oft gibt es unvorhergesehenes und einfach Dinge, die dazwischen kommen.

Beispiel: Sie haben heute 16.00 Uhr Abgabetermin Ihrer Seminararbeit. Es ist 9.00 Uhr, Sie sind konzentriert im Endspurt der Arbeit. Da kommt ein kreidebleicher Mitbewohner / Nachbar zu Ihnen und bittet Sie ihn zum Arzt zu fahren.

Oder gleiche Situation: Gerade vor dem Ausdruck der Endfassung stürzt Ihr Computer ab. Wiederbelebung erfolglos. (Sie haben doch ein Backup, oder?)

Wenn Sie bei so etwas noch eine oder zwei Tage Zeit haben, ist nichts passiert.

Sonst haben Sie ein Problem

 

Merke:

Je wichtiger die Aufgabe, desto mehr zeitlichen Puffer, desto mehr Reserve einplanen!

Themenbereiche:

Effizienz

Zeit zur Nacharbeit:

Keine.

Zeit zur Umsetzung:

Einfach beachten!