Nutzen Sie Checklisten

 

Checklisten

  •   sparen Zeit

 

  verhindern Fehler

 

  entlasten das Gehirn

 

  helfen Vorgänge zu optimieren

 

Nehmen Sie als Beispiel eine Checkliste, auf die, interessanter Weise, viele Menschen verzichten.

Die Einkaufscheckliste.

Spätestens, wenn Sie beim Einkaufen etwas vergessen haben und noch mal gehen müssen, merken Sie den Sinn einer solchen Checkliste.

Außerdem entlastet es unser Gedächtnis für wichtigere Aufgaben, zum Beispiel lernen.

Praxistipp:

Erstellen und Pflegen Sie Checklisten im Computer, das spart Schreibarbeit.

Checklisten kann man in den unterschiedlichsten Bereichen einsetzen, von Partieplanung bis Kofferpacken. Wichtig sind auch Ablaufchecklisten bei Computerprogrammen (Wie erstelle ich eine Regel in Outlook?).

Und haben Sie eine Checkliste, welche Checklisten Sie haben!

 

Aufgabe zur Weiterarbeit:

Erstellen Sie eine Liste sinnvoller Checklisten für ihren Bereich.

Hinweis: Im Internet sind viele Vorschläge!

Zeitaufwand: ca. 1 Stunde

 

Themenbereiche:

Effizienz

Zeit zur Nacharbeit:

Ca. 1 Stunde

Zeit zur Umsetzung:

Laufende Ergänzung ist sinnvoll, aber nicht abzuschätzen.